03
2020

Entspricht Ihre elektronische Kasse den verschärften Anforderungen ab 2020?

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen Bargeschäfte tätigen, ist Ihre Kasse für das Finanzamt von höchstem Interesse. Daher gelten schon seit 2017 detaillierte Anforderungen des Bundesfinanzministeriums an die Nachprüfbarkeit der Aufzeichnungen aus elektronischen Kassensystemen: Insbesondere müssen die Kassen alle Geschäftsvorfälle einzeln aufzeichnen und die Aufzeichnungen müssen für das Finanzamt jederzeit maschinell auswertbar sein.

Und 2020 kommen weitere gesetzliche Verschärfungen hinzu: Vor allem müssen alle elektronischen Kassensysteme über eine zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung verfügen und Sie müssen für jeden einzelnen Geschäftsvorfall einen Beleg an den Kunden ausgeben. Zudem sind Sie verpflichtet, alle in Ihrem Unternehmen genutzten, an- und abgeschafften Kassen an das Finanzamt zu melden.

Sie sollten die Neuerungen ernst nehmen, denn Betriebsprüfer nehmen elektronische Kassensysteme schon jetzt verstärkt ins Visier. Entspricht Ihre Kasse nicht den Anforderungen, können die Prüfer im schlimmsten Fall die gesamte Buchführung verwerfen und Sie mit Hinzuschätzungen belasten.

 

Mit Hilfe unserer Infografik können Sie herausfinden, ob Ihre Kasse den verschärften Anforderungen entspricht und ob sie vielleicht unter eine der verschiedenen Übergangs- und Nichtbeanstandungsregelungen fällt.

 

Kategorisiert in: