04
2019

Checkliste zur Kassenführung

 

Ja

Nein

Die Ausdrucke der Gesamtkassenstreifen und der Z-Bons liegen vollständig vor.

Die Z-Bons enthalten Datum und Uhrzeit des Ausdrucks, eine fortlaufende automatische Nummerierung, den Namen des Unternehmers, die Tageseinnahmen getrennt nach
Steuersätzen sowie die Stornos und Löschungshinweise im Tagesspeicher.

Einzelbelege liegen einschließlich Eigenbelegen bei Privateinlagen/-entnahmen vollständig vor.

Es sind keine Kassenfehlbeträge vorhanden.

Unregelmäßigkeiten sind dokumentiert.

Die Umsätze sind getrennt nach den Steuersätzen aufgezeichnet.

Aufzeichnungen weisen weder Streichungen noch Überschreibungen auf.

Der Geldtransfer zur oder von der Bank ist – auch datumsmäßig – zutreffend erfasst.

EC-Kartenzahlungen sind nicht doppelt als Einnahmen erfasst.

Ist gewährleistet, dass unbare Geschäftsvorfälle erfasst werden? Kann mittels der erstellten Einzeldaten ein Abgleich der baren und unbaren Zahlungsvorgänge erfolgen und ist deren zutreffende Verbuchung im Buchführungs- oder Aufzeichnungswerk gewährleistet?

Der Kassenbestand ist weder negativ noch auffällig hoch.

Die Aufbewahrungsfristen sind eingehalten.

Ist gewährleistet, dass alle steuerlich relevanten Einzeldaten einschließlich etwaiger mit dem Gerät elektronisch erzeugter Rechnungen mit Umsatzsteuerausweis unveränderbar und vollständig aufbewahrt werden? Liegen die digitalen Unterlagen und die Strukturinformationen in einem auswertbaren Datenformat vor?

Werden steuerlich relevante Einzeldaten verdichtet (z.B. ausschließliche Speicherung von Tagesendsummen)?

Werden aufbewahrungspflichtige Unterlagen/Daten nur in ausgedruckter Form vorgehalten?

Ist die komplette Speicherung aller steuerlich relevanten Daten im Gerät nicht möglich, müssen diese unveränderbar und maschinell auswertbar auf einem externen Datenträger gespeichert werden. Ein Archivsystem muss die gleichen Auswertungen wie jene im laufenden System ermöglichen.

Die konkreten Einsatzorte und -zeiträume der Registrierkassen sind protokolliert.

Die Grundlagenaufzeichnungen zur Überprüfung der Bareinnahmen werden für jedes einzelne Gerät getrennt geführt und aufbewahrt.

Bedienungs- und Programmieranleitung des Geräts sowie alle weiteren Anweisungen zur Programmierung sind aufbewahrt.

Kategorisiert in: ,